Holtumer Mühle Islandpferde und mehr
Holtumer MühleIslandpferde und mehr

 Herrenritt 2019  Rund um Monschau - 20.-22. Juni 2019

Auch in diesem Jahr ging es zu unserem "Herrenritt" nach Monschau.

 

Diesmal hatten wir, Andreas, Norbert und ich- Uwe, ein etwas anderes Programm. Im vorigem Jahr entwickelten wir uns rund um Ruitzhof. Dort, oder besser bei der Anja und Hermann Els (www.els-monschau.de) starteten wir auch diesmal. Nur umkreisten wir Monschau an 2 Tagen.

 

Aber zunächst ging es noch einmal ins Hohe Venn. Das ist immer wieder schön und gut zu reiten. 

Zwar hatten wir bei der Ankunft unseren geregelten Regenschauer, jedoch stabilisierte sich das Wetter zusehends. Optimales Reitwetter

 

 

Natürlich ging es wieder zu den Klassikern; dem Kreuz am Venn und am Schwarzen See vorbei.

 

Es war eine richtig gute Einstimmungsrunde. Den Tag schlossen wir dann bei einem leckeren Abendessen bei Anja und Hermann ab.

Bei herrlichtem Wetter, nach einer entspanntan Nacht und einem guten Frühstück ging es am zweiten Tag Richtung Rohren. Für den Hinweg schlugen wir einen Bogen südlich um Monschau herum, immer "hart" an der Grenze (der Belgischen).

Es war ein schöner Tag in wunderbarer Gegend. Die Pferde zeigten sich hoch motiviert und so kamen wir am späten Nachmittag mit 27 Kilometern "auf dem Tacho" in Rohren am Dröfter Hof von Dani Glasmacher an.

Ruizhof - Rohren

 

 

Rohren - Ruizhof

 

 

Unterwegs

Pause

Beweis

Auch hier: Pferde und Reiter auf das Beste Versorgt und untergebracht. Nach einem leckeren Abendessen musste sich Norbert verabscheiden. Das war zwar geplant, aber dennoch schade.

So verbrachten Andreas und ich einen schönen Abend in Gesellschaft von Danis Vater, Willi. Der hatte viel interessantes und spannendes zu erzählen. Spät abends traten dann zwei Ereignisse gleichzeitig ein: Der Schnappes war alle und wir waren müde.

So ist es gut. Bleikstjarna mit "ihrem" Kjartan am Dröfter Hof.

 

 

So kann ein Tag beginnen. Mit diesem Frühsztück (bei Dani Glasmacher) kann alles nur gut werden.

 

 

Und dann noch diese tollen Wege im Monschauer Heckenland.

 

 

In der Nacht heben wir gut geschlafen. Der Sanstag begann dann auch mit einem Super-Frühstück. Ehrlich. Und so sahen wir einem tollen Rückritt nach Ruitzhof entgegen. So ging es dann, wie auch sonst, bei wunderbarem Reitwetter auf die "Nordroute". 

Auch auf die Gefahr hin, dass es langweilug wird, aber es war alles wie bestellt. Wetter, Strcke, Laune. Die Pferde hoch motiviert.

Eine schöne Episode trug sich dann doch noch zu. Unterhalb der Perlbach-Talsperre, bzw oberhalb von Monschau führte der Weg auf optimalem Geläuf die Rur entlang. Da der Weg schön breit war, eben verlief und dann auch noch gut einsehbar, fühlten wir und veranlasst, es einmal so richtig krachen zu lassen. Standesgemäß im Tölt, und da ist Bleikstjarna nun mal unschlagbar. Wie auf Rädern ging es ab, ihre 23 Jahre vergessend. Und dann kam es. Vom Ufer gegenüber, dort ist ein Zeltplatz rief jemand:

"Herrlicher Tölt!"

Das ging dann mal runter wie Öl.

 

Und so kamen wir dann munter und vergügt nach Hause und freuen uns auf die nächste Herrentour.

 

 

Aktuelles

Wir halten unsere Seite möglichst aktuell.

Deshalb schaut ruhig öfter mal rein.

 

Für Einträge im Gästebuch sind wir dankbar.

 

Zuletzt akualisiert:

22.09.19

Aktivitäten

Rund um Monschau

 

14.06.2019

Aktivitäten

Hütekurs im Münsterland

 

29.03.2019

Fotos

Frühjahrsritt

 

27.12.2018

Unsere Tiere

Die Hunde

Louis

 

24.07. 2018

Unsere Tiere

Die Katzen

Abschied von Lou

 

16.06.2018

Aktivitäten

Monschau Mai 2018

 

30.04.2018

Fotos

Mit Shari in Zandfort

 

10.04.18

Aktivitäten

Werl April 2018

 

25.02.18

Bilder durch das Jahr

Stall "Südwest" 2018

 

10.01.2018

Über uns

25 Jahre Islandpferde in Holtum

 

23. Dezember 2017

Aktivitäten

Vogesen 2017